Österreich
Deutschland
Schweiz
Zukunftsträchtige Fusion: m27 wird zu Inspiralia GmbH
Die beiden etablierten Player m27 Finance und m27 Fedas verschmelzen zur Inspiralia GmbH
Zukunftsträchtige Fusion: m27 wird zu Inspiralia GmbH
Die beiden etablierten Player m27 Finance und m27 Fedas verschmelzen zur Inspiralia GmbH
Zukunftsträchtige Fusion: m27 wird zu Inspiralia GmbH
Die beiden etablierten Player m27 Finance und m27 Fedas verschmelzen zur Inspiralia GmbH
Zukunftsträchtige Fusion: m27 wird zu Inspiralia GmbH
Die beiden etablierten Player m27 Finance und m27 Fedas verschmelzen zur Inspiralia GmbH
Zukunftsträchtige Fusion: m27 wird zu Inspiralia GmbH
Die beiden etablierten Player m27 Finance und m27 Fedas verschmelzen zur Inspiralia GmbH
EU-Förderungen

EIC Accelerator

Der EIC Accelerator richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, die disruptive, hochrisikoreiche Innovationen mit großem Marktpotenzial entwickeln. Angesprochen sind in erster Linie Unternehmen, die über ein hohes Wachstumspotenzial verfügen und europäisch beziehungsweise international agieren.

Glühbirnen - Inspiralia Büro


Was wird gefördert

Voraussetzung für die Förderung im EIC Accelerator ist eine hochrisikoreiche Idee mit hohem Marktpotenzial und Innovationsgrad. Deshalb sollte es sich um eine disruptive Innovation handeln die eine komplette Umstrukturierung beziehungsweise Zerschlagung bestehender, traditionelle Geschäftsmodelle, Produkte, Technologien oder Dienstleistungen mit sich führt. Es werden sowohl technische, als auch nicht-technische Innovationen, wie z.B. soziale Innovationen oder Innovationen im Dienstleistungssektor, unterstützt.

Nutzen Sie die Möglichkeit unserer kostenlosen Accelerator Pre-validation, und erfahren Sie rasch und unkompliziert, ob auch Ihre Projekte profitieren können.

Die Höhe der Zuschüsse reicht von 0,5 Mio. € bis 2,5 Mio. € an nicht rückzahlbaren und nicht verwässernden Mitteln (für KMU und Start-ups).
Die Investitionskomponente reicht von 0,5 Mio. € bis 15 Mio. €, in der Regel in Form von Eigenkapital.

Einfach & Unverbindlich

Jetzt interaktiv zur Accelerator Pre-Validation

Stufe 1
Short Application

In der ersten Stufe wird ein Kurzantrag mit einem Video und einer Pitch-Präsentation eingereicht.

Stufe 2
Long Application

In der zweiten Stufe müssen die kleinen und mittleren Unternehmen mit den besten Projektvorschlägen einen ausführlichen Antrag einreichen.

Stufe 3
Jury Interview

Besonders erfolgversprechende Antragstellende werden zum Interview eingeladen. Die Wiedereinreichung zweifach abgelehnter Anträge ist erst nach Ablauf von 12 Monaten möglich.

Förderwerber

Klein- und Mittelbetriebe (KMU), die mittels der Umsetzung einer innovativen Idee das Potential haben international stark zu wachsen. Der EIC Accelerator richtet sich ausschließlich an Einzelantragsteller.

Um einen Projektantrag stellen zu können, muss sich ein technisches Projekt im Technologiereifegrad 6 (TLR 6) befinden. Hierzu muss TRL 5 weitgehend abgeschlossen sein. Dies bedeutet, dass die Forschung (weitgehend) abgeschlossen sein muss und die Technologie in relevanter Umgebung funktioniert.

Förderhöhe

Die Förderung im EIC Accelerator wird in zwei möglichen Optionen angeboten:

  • Zuschussfinanzierung (Grant-only): Die zuwendungsbasierte Förderung kann zwischen 0,5 und 2,5 Millionen Euro betragen und maximal 70% der Gesamtprojektkosten betragen.
  • Mischfinanzierung (Blended finance): EIC Accelerator bietet, zusätzlich zur Förderung über die Zuschussfinanzierung, die Möglichkeit Beteiligungskapital (Equity) zu erhalten. Die Höhe des beantragten Beteiligungskapitals richtet sich nach den Aktivitäten und finanziellen Bedürfnissen des antragstellenden Unternehmens. Es sind Beträge von 0,5 – 15 Millionen Euro möglich.

Der EIC Accelerator hat 2022 folgende vorläufige Cut Off Dates:
15.06.2022 & 05.10.2022

Inspiralialogo auf Laptop
„Vom Start-up zum Unicorn – ohne Förderungen fast unmöglich“ Javier Calvet

Unsere Experten für Ihre EU-Förderung

Javier Calvet

Managing Director
Javier Calvet ist Gründungsmitglied und Geschäftsführer. Der Spanier ist zuständig für den internationalen Förderbereich.

Mario Cabanillas Gallego

Business Developer
Mario ist Spanier und arbeitet seit 2022 für das Team in Wien. Er ist verantwortlich für die Geschäftsentwicklung in Deutschland, Österreich und der Schweiz durch die verschiedenen europäischen Förderprogramme, mit denen wir arbeiten
Jetzt Förderungen optimieren

Förderungsanfrage stellen und kostenlosen Erstgespräch planen

Wir bieten Ihnen einen globalen und einzigartigen 360-Grad-Service rund um Innovation und Finanzierung und Sie bekommen somit eine umfassende Betreuung bei Ihren Projekten.

Jetzt zum Newsletter anmelden

Sie möchten immer auf dem neuesten Stand bleiben, wenn es um Förderungen geht? Abonnieren Sie jetzt einfach und unverbindlich unseren Newsletter!
Mit der Anmeldung zum Newsletter bestätige ich die aktuell geltenden Datenschutzbestimmungen.
Diesen Beitrag teilen
WÄHLEN SIE IHRE SPRACHE
WÄHLEN SIE IHR ZIELLAND
Für welches Land möchten Sie
Förderungen erkunden?
in Österreich bleiben
Deutschland
Schweiz